Natur und Umwelt, Avifauna von Halle und Umgebung, Band 1
Natur und Umwelt Band 1 -
Avifauna von Halle und Umgebung

Publikationen - Avifauna von Halle und Umgebung - Band 1

1983 erschien der Band 1 der "Avifauna von Halle und Umgebung", bearbeitet von REINHARD GNIELKA unter Mitarbeit von TIMM SPRETKE, HELMUT TAUCHNITZ und Dr. BERND REUTER.

Diese Avifauna ist eine Bestandsaufnahme und gibt Auskunft über Auftreten und Häufigkeit der Vögel in Halle, Halle-Neustadt und Saalkreis. Die Häufigkeitsangaben im Kopf der Artbearbeitungen gelten für den Zeitraum 1965-1980.

Die vorliegende Zusammenstellung ist das Ergebnis der Arbeit von über 400 Beobachtern.
Die letzte zusammenfassende Dartellung der Vogelwelt von halle und Umgebung stammt von OTTO TASCHENBERG (1909). Im Jahr 1952 bildete sich deshalb eine Aktionsgruppe in der Arbeitsgemeinschaft Ornithologie des Kulturbundes mit dem Ziel, eine neue Avifauna zu verfassen. Das Ergebnis waren zunächst Artenlisten einzelner Grüngebiete. 1959 wurde ein neuer Anlauf unternommen, um Beobachtungsdaten zu sichten und daraus Artbearbeitungen zu verfassen. Doch zuviele Fragen bedurften einer grundsätzlichen Klärung. So setzte eine Phase intensiver Erkundung der halleschen Vogelwelt ein; parallel dazu wurden ältere Quellen erschlossen. So wurde schließlich ein Fundus von etwa 3.000.000 Beobachtungsdaten zusammengetragen, darunter ca. 18.000 Nestfunde. Über 20 Jahre dauerte es, das umfangreiche Material in etwa 8.000 Arbeitsstunden zu verarbeiten.

Der 1983 erschienene 1. Band der Avifauna von Halle und Umgebung umfasst die einführenden Kapitel zu Landschaft, Klima, Relief und Boden sowie anthopogenen Einflüssen auf Landschaft und Biotopstrukturen, beschreibt die Geschichte der avifaunistischen Erkundung und behandelt im speziellen Teil die Singvögel sowie Ziegenmelker, Mauersegler, Eisvogel, Blauracke, Bienenfresser, Wiedehopf und die Spechte.

zurück zur Übersicht