wissenschaftliche Vogelberingung am Salzigen See - Bartmeise

Bartmeise, Panurus biarmicus, Bearted Tit, Vogelberingung, Vogelfang, Salziger See, Seeburg, Mansfeld-Südharz, Ornithologischer Verein Halle
Bartmeise, adultes ♀, als Brutvogel im Rahmen des bundesweiten Bartmeisenberingungsprogrammes kontrolliert; Fangplatz am Salziger See bei Seeburg (MSH), Mai 2008, T. Stenzel

Am seit 1999 bestehenden Fangplatz wird hauptsächlich im Rahmen der bundesweiten Beringungsprogramme Bartmeise und Beutelmeise sowie an weiteren schilfbewohnenden Vogelarten wie Schilfrohrsänger und Blaukehlchen gearbeitet.
Bartmeisen sind erst 1993 in die Schilfbestände des Salzigen Sees eingewandert. Der Bestand stieg von 11 Revieren 1995 über bis zu 30 Reviere 1996/97 auf ca. 50 Reviere 1999/2000 am. Mit aktuell etwa 80 Revieren beherbergt der Salzige See das größte Einzelvorkommen im Land Sachsen-Anhalt und ist wohl das bedeutendste Rast- und Überwinterungsgebiet für Bartmeisen im Bundesland. Jährlich werden hier im Rahmen des bundesweiten Bartmeisenberingungsprogrammes bis zu 300 Bartmeisen beringt und bis über 1000 beringte Bartmeisen kontrolliert.


zurück